Wir sind Montag - Freitag von 08:00 - 12:00 und 12:30 - 17:00 Uhr für Sie erreichbar

Kostenlos Strom tanken

Grasenhiller installiert E-Ladesäulen in Neumarkt und Amberg

Mit der Inbetriebnahme von zwei Ladesäulen, einer in Neumarkt und einer in Amberg, sorgt die Grasenhiller GmbH in Kooperation mit der eCharge Hardy Barth GmbH für eine weitere Verbesserung der Infrastruktur zur Nutzung von Elektroautos. All jene Autofahrer, die ein Elektroauto besitzen, können künftig in Neumarkt und Amberg komfortabel, umweltfreundlich und vor allem kostenlos Energie tanken.

Strom statt Kraftstoff: Immer mehr Autos haben künftig einen Elektromotor. Ob rein elektrisch, mit Hybridantrieb oder mit Brennstoffzelle - die Fahrzeugtechnik schreitet stetig weiter voran. Dabei kommt Strom nicht nur bei besonders umweltfreundlichen Autos zum Einsatz. Auch Sportwagen setzen längst auf die Power aus der Steckdose.

Strom leistet einen entscheidenden Beitrag für die umweltschonende Mobilität. Ein Elektrofahrzeug, das rein mit Strom aus erneuerbaren Energien fährt, produziert kein CO2 und ist damit ein Nullemissionsfahrzeug. So kann jeder seine eigene Mobilität umweltfreundlich gestalten und gleichzeitig die Lärmbelastung verringern. Zudem machen Elektrofahrzeuge unabhängiger von fossilen Brennstoffen. Der Elektroantrieb ist ausserdem deutlich effizienter als ein Verbrennungsmotor, denn ein Diesel- oder Benzinmotor wandelt nur 25 bis 30 % des Energieinhalts im Tank in Bewegungsenergie um, beim Elektroantrieb sind es bis zu 80 %. Dadurch kann ein Elektroauto bis zu 60% der Energiekosten sparen.

Damit die Elektromobilität ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten kann, muss ihre Entwicklung in Deutschland gefördert werden, was unter anderem auch den Aufbau einer bedarfsgerechten Infrastruktur beinhaltet. Ein Problem dabei ist immer noch ein flächendeckendes Ladesäulen-Netzwerk. Auf längeren Strecken finden sich bisher kaum Ladesäulen. Derzeit gibt es in Deutschland nur etwa 6517 Ladesäulen, die meisten davon sind in den Großstädten zu finden. Viel zu wenige Ladepunkte gibt es vor allem in kleineren Städten und Gemeinden.

Mit der Inbetriebnahme von zwei Ladesäulen, einer in Neumarkt und einer in Amberg, sorgt die Grasenhiller GmbH in Kooperation mit der eCharge Hardy Barth GmbH für eine weitere Verbesserung der Infrastruktur zur Nutzung von Elektroautos. All jene Autofahrer, die ein Elektroauto besitzen, können künftig in Neumarkt und Amberg komfortabel, umweltfreundlich und vor allem kostenlos Energie tanken. 

Die zwei neuen Ladesäulen sind am Parkplatz der Grasenhiller GmbH in der Sachsenstr. 2 (Neumarkt) und in der Fuggerstraße 36 (Amberg) platziert. Die eCharge Hardy Barth GmbH stellte die Ladesäulen zur Verfügung und übernahm die Kosten für die Installation, der Strom wird kostenlos von der Grasenhiller GmbH zur Verfügung gestellt. Beide Ladesäulen verfügen über je zwei Ladepunkte. Bei den Steckdosen handelt es sich um Typ2-Stecker, die in nahezu allen Elektrofahrzeugen verbaut sind. "Die Ladesäulen entsprechen damit modernsten Standards", betont Hardy Barth, Geschäftsführer der eCharge Hardy Barth GmbH. Die beiden Steckdosen sind mit einer Leistung von je 22 Kilowatt ausgerüstet, sodass zwei Elektromobile gleichzeitig geladen werden können.

Die intelligente Ladesäule cPP1 der eCharge Hardy Barth GmbH, welche sowohl in Neumarkt als auch in Amberg platziert wurde, ist für den öffentlichen sowie halböffentlichen Bereich geeignet. Die Anschlussleistung kann über ein lokales dynamisches Lastmanagement nach individuellen Kundenwünschen konfiguriert werden. Ein weiterer Vorteil ist die Einbindung lokaler Energieerzeugungssysteme, wie z.B. eine Photovoltaikanlage. So kann die Ladeleistung, abhängig vom aktuellen Stromüberschuss sekundengenau angepasst werden. 

„Elektromobilität leistet einen entscheiden Beitrag zum Umweltschutz. Wir wollen die neue Technik und das ökologische Thema in Neumarkt und Amberg voranbringen und Aufmerksamkeit in der Bevölkerung erzeugen", sagt Barth. “Gemeinsam mit der Grasenhiller GmbH, einem der bedeutendsten Unternehmen in den beiden Regionen, tragen wir dazu bei, die Ladeinfrastruktur im öffentlichen Raum weiter auszubauen und umweltschonende Mobilität zu fördern.“

“Ich freue mich außerordentlich über diese Kooperation, mit der wir einen Impuls für den weiteren Ausbau der Ladeinfrastruktur in Neumarkt und Amberg geben wollen. Ein flächendeckendes Netz an Ladesäulen ist Voraussetzung für den Erfolg von Elektromobilität in Deutschland. Als Unternehmen möchten wir einen echten Beitrag zum Umweltschutz und der nachhaltigen Nutzung von Energie leisten. Mit diesen beiden Ladesäulen beweisen wir, wie Innovationspotential, Naachhaltigkeit und Umweltschutz gelebt werden können, wenn alle an einem Strang ziehen“, so Hermann Iberler, Geschäftsführer der Grasenhiller GmbH.

Über Hardy Barth

Die Firma Hardy Barth mit Ihren mehr als 25 Mitarbeiter entwickelt Ladeinfrastruktur für den öffentlichen  sowie privaten Gebrauch. Im Jahr 2000 gegründet, hat das Unternehmen inzwischen 3 Fachbereiche. Von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur kundenspezifischen Softwarelösung, das in Birgland-Schwend ansässige Unternehmen steht den Kunden mit Kompetenz im Bereich der Elektrotechnik zur Verfügung.

Der Fachbereich edv, elektro, energie kümmert sich um alle Belange rund um die Elektrotechnik. Schwerpunkt sind intelligente Gebäudesteuerungen über KNX Technik sowie der Bau von Photovoltaikanlagen inkl. Batteriespeichersystemen.

Das Elektroplanungsbüro eplanung realisiert Projekte -  vom Einfamilienhaus über den Industriebau bis hin zur Wohnanlage. Die E-Mobilität ist die perfekte Ergänzung zu den regenerativen Energien und runden nun das Firmenangebot komplett ab.

Mehr zum Unternehmen unter www.echarge.de