Wir sind Montag - Freitag von 08:00 - 12:00 und 12:30 - 17:00 Uhr für Sie erreichbar

Neue Workflowlösung für den Flughafen Nürnberg

Flughafen Nürnberg

Der Flughafen Nürnberg mit jährlich rund 4 Millionen Passagieren und über 100.000 Tonnen Luftfrachtumschlag hatte eine gewachsene Systemlandschaft (Kopier-, Druck und Faxgeräte) unterschiedlichster Hersteller, teilweise mit Serviceverträgen. Der Aufwand und die Kosten für Tonerbeschaffung und -bevorratung, sowie das Handling waren erheblich.

Um die Prozesse weiter zu verbessern und Kosten für das Drucken und Kopieren zu senken, entschloss sich der Flughafen Nürnberg, die Druckerflotte zu modernisieren. In diesem Rahmen sollten viele der bislang eingesetzten Geräte ausgemustert und die Administration der Flotte vereinfacht werden.

Die Grasenhiller GmbH verringerte die Anzahl der Geräte von 313 auf 92. Im Zentrum der Officeprint-Landschaft stehen nun moderne, leistungsstarke und individuell an die Kundenwünsche angepasste Multifunktionsgeräte von KYOCERA.

Um die Transparenz und Dokumentensicherheit zu erhöhen, wurden zudem die Print- & Followlösungen KYOcontrol und KYOfleetmanager installiert. Die Mitarbeiter können sich dadurch an einem verfügbaren System authentifizieren, um einen Druckauftrag abzuholen oder um zu scannen bzw. zu kopieren. Dank der beiden Tools wurden die Dokumentensicherheit und die Verfügbarkeit der Druck- und Multifunktionssysteme erhöht. Allen Mitarbeitern stehen damit umfangreiche Scan-, Druck- und Kopierworkflows zur Verfügung, die die tägliche Arbeit vereinfachen. Über den KYOfleetmanager steuert die IT-Abteilung die Druckerverwaltung. Das Tool bezieht über Standardschnittstellen aus den Geräten die Anzahl der gedruckten Seiten, Verbrauchsdaten, Füllstände, den Zustand von Verschleißteilen, auch alle Stör- oder Statusmeldungen fließen dank der Anwendung zusammen. Geht der Toner zur Neige, bestellt der KYOfleetmanager just in time die passende Kartusche.

Die Ergebnisse der Optimierung sprechen für sich. Auf Grund der einheitlichen Menüführung ist die Bedienung der Systeme für die Mitarbeiter erleichtert. Regelmäßige Zählerstandanalysen sorgen für die optimale Auslastung der Geräte. Ein einheitlicher Treiber entlastet die IT-Abteilung.

Die in der heutigen Zeit geforderte Datensicherheit wird durch die personalisierten Mitarbeiterkarten gewährleistet. Jeder Mitarbeiter meldet sich mit seiner Karte an, um das Gerät benutzen zu können. Ist der Druckjob abgeschlossen, meldet er sich ab und das System steht anderen Nutzern zur Verfügung. Durch den Einsatz der modernen, energieeffizienten Workflowlösung fallen für das Druck- und Kopiermanagement 15 % weniger Kosten an.

Der Flughafen Nürnberg kompensiert durch klimaneutralen Toner 13,38 Tonnen CO2

Auch der klimaneutrale KYOCERA-Toner trug hierzu bei: Diesen bietet der japanische Dokumentenmanagement-Experte seit 2013 klimaneutral an. So entsteht pro gedruckter DIN-A4-Seite etwa 1 Gramm CO2. Diese Menge gleicht KYOCERA durch eine Investition in ein Klimaschutzprojekt in Kenia aus. Da der Flughafen Nürnberg KYOCERA-Toner verwendet, kompensierte das Unternehmen im Zeitraum vom 1. Juni 2015 bis 31. Mai 2016 rund 13,38 Tonnen CO2 und trägt so zum Erfolg des Projekts in Afrika bei. Dieses Engagement wurde von der Klimaschutzorganisation myclimate mit einer Urkunde ausgezeichnet.